Polonaise, Menuet & Badinerie

 12,56

Artikelnummer: TIM00018-01 Kategorien: , , , , Schlüsselworte: , , , , ,

Produkt Untertitel aus der Orchestersuite Nr. 2 in b-moll, BWV 1067
Produkt Komponist/Autor Johann Sebastian Bach
Produkt Arrangeur Jeroen Bron
Produkt Besetzung 3 Flöten/Altflöte/Bassflöte
Produkt Niveau Anspruchsvoll
Produkt Media Partitur/Stimmen
Produkt Verlag Timbre Publications
Produkt Seitenanzahl 18

Beschreibung

Eine tolle Transkription von Polonaise, Menuett & Badinerie, den letzten drei Teilen aus der Zweiten Orchestersuite von Johann Sebastian Bach.

Bach komponierte die zweite und dritte Suite in seiner Leipziger Zeit. Von der zweiten Suite sind die ausgeschriebenen Stimmen auf die Jahre 1738/1739 datiert; damit ist sie die letzte komponierte Suite von Bach. Die Solostimme schrieb Bach für Traversflöte. Die Traversflöte war in Frankreich zu dieser Zeit sehr populär. Die Verwendung einer Solo-Traversflöte in dieser Suite war zu dieser Zeit also konform mit der geltenden Mode.

Der musikalische Fachausdruck Suite Reihe, Serie, Folge: in diesem Fall eine Folge von Stücken, hauptsächlich von Tänzen. Die Tanzformen aus Bachs Suiten sind alle traditionell, wurden aber in der damaligen Zeit zu Konzertteilen umgeformt.

Der Ursprung der Polonaise ist, wegen dem Hinweis auf Polen, unklar. “Polnische” Tänze wurden seit dem 16. Jahrhundert überall getanzt, aber zu Beginn des 18. Jahrhundert änderte sich der Charakter zu einem stetig voranschreitenden Tanz. Eine Polonaise beginnt mit einem unbetonten ersten Teil.

Das Menuett ist ein Barocker Hoftanz und wird als fester Bestandteil einer Suite angesehen. Der Tanz entstand um 1670 in Südfrankreich, und erreichte seinen Höhepunkt am Hof von Ludwig dem Vierzehnten. Anfänglich wurde er individuell getanzt, aber später in Gruppen von vier Personen. Der Name ist von “pas menus” abgeleitet, was “kleine Schritte” bedeutet.

Abschließend folgt die bekannte Badinerie mit seiner brillianten Solostimme für die Flöte. Die Badinerie entstand im 18. Jahrhundert. Damals wurde dieser kurze und lebendige Tanz erstmals als Teil einer Barocken Suite aufgenommen.

Jeroen Bron bearbeitete Polonaise, Menuett und Badinerie für drei Flöten, Altflöte und Bassflöte.

Download (PDF, 778KB)

Das könnte dir auch gefallen …

Share This