Dido’s Lament

 8,36

Artikelnummer: TIM00009-01 Kategorien: , , , , Schlüsselworte: , , , , ,

Produkt Untertitel für Flötenensemble
Produkt Komponist/Autor Henry Purcell
Produkt Arrangeur Jeroen Bron
Produkt Besetzung Sopran/2 Flöten/2 Altflöten/Bassflöten
Produkt Niveau Leicht
Produkt Media Partitur/Stimmen
Produkt Verlag Timbre Publications
Produkt Seitenanzahl 8

Beschreibung

Dido’s Lament (Wehklage von Dido) ist ein Rezitativ, gefolgt durch eine Aria des englischen Komponisten Henry Purcell. Das Stück ist der dramatische Höhepunkt von Purcells Oper Dido und Aeneas. Das Rezitativ wird – nach den Eingangsworten – auch Thy hand, Belinda genannt, während die Aria oft auch – wieder nach den Eingangsworten – When I’m laid oder When I’m laid in earth genannt wird.

Die Aria ist eine der letzten Teile der Oper. Ihr vorangehend vollzieht sich in der Legende folgendes: Der trojanische Held Aeneas ist der Liebhaber von Dido. Aeneas kam zu ihr nach der Flucht aus Troja und verbrachte eine Nacht mit ihr. Nicht lange danach wurde ihm durch Zauberer gesagt, dass er verreisen muß um die Stadt Rom zu erbauen. Dies sei ein Auftrag von Jupiter. Dido will nicht, dass Aeneas sie verlässt, aber Aeneas selbst möchte dem Ruf der Götter folgen. Dido ist darüber so empört, dass sie Aeneas unverzüglich wegschickt. Dido stirbt an gebrochenem Herzen, aber davor singt sie eben noch diese Aria.

Die Aria wurde durch die Interpretation von Jessye Norman weltberühmt. Dieses Arrangement wurde von Jeroen Bron für das Neflac Flötenensemble und die Sopranistin Roberta Alexander geschrieben.

Download (PDF, 1.73MB)

Video

Das könnte dir auch gefallen …

Share This