Brian Boru’s March

 7,52

Artikelnummer: TIM00008-01 Kategorien: , , , , Schlüsselworte: , , , , , ,

Produkt Untertitel für Flötenensemble
Produkt Komponist/Autor Irisches Volkslied
Produkt Arrangeur Jeroen Bron
Produkt Besetzung 4 Flöten/Altflöte/Bassflöte
Produkt Niveau Leicht
Produkt Media Partitur/Stimmen
Produkt Verlag Timbre Publications
Produkt Seitenanzahl 8

Beschreibung

Brian Boru’s March ist ein irisches Volkslied, das dem berühmtesten Hohen König von Irland, Brian Boru (ca. 940 – 1044) zugeschrieben wird.

Boru wurde bekannt als Brian von den Tributen (irisch: Boru), weil er Geld (=Tributen) von den niederen Herrschern von Irland einsammelte, womit er Kloster und Bibliotheken baute. Diese wurden zu Zeiten der Invasion durch die Normannen und Wikinger wieder zerstört. Sein Ruf war so groß, dass sich die Prinzen, die von ihm abstammten fort an den Namen O’Brian (an dem man adelige Namen in Irland erkennt) gaben. Am Karfreitag, am 23. April 1014, kam Brian Boru beim Sieg über die Wikinger bei der Schlacht von Clontarf ums Leben.

Boru was zelf een begenadigd harpist. Brian Boru’s March is een eenvoudige volksmelodie welke zich bijzonder goed leent om te gebruiken bij beginnende muzikanten. Variatiemogelijkheden en het toevoegen van Orf instrumenten liggen voor de hand. Het werk ademt dan nog meer de Middeleeuwse sfeer.

Boru war selbst ein begnadeter Harfenspieler. Brian Boru’s March ist eine einfache Volksliedmelodie, die sich besonders gut für Anfänger eignet. Variationsmöglichkeiten und das Hinzufügen von Orff-Instrumenten liegen auf der Hand. Das Werk strahlt dann noch mehr mittellalterliches Flair aus.

Download (PDF, 1.8MB)

Video

Das könnte dir auch gefallen …

Share This